2020 – Erneute Teilnahme

Nach unseren Abenteuern 2015 und 2018 startet ein Red Eagle Team auch in diesem März wieder bei der Rallye Dresden-Dakar-Banjul. Tommes und Steffen fahren mit einem Mercedes Sprinter – einem ehemaligen Begleitfahrzeug für Schwertransporte. Der 109 PS-Bolide hat hat 250…

mehr lesen

Tag 26 & 27 – Abschied und Heimkehr

Es geht nach Hause!Um 13 Uhr werden wir zum Flughafen gebracht. Vorher verkaufen und verschenken wir alles überflüssige Gepäck – alte Klamotten, Sandalen, unsere praktischen Kühlboxen usw. Dann noch mal die Annehmlichkeiten des Hotels genießen. Das ist in den erlebnisreichen…

mehr lesen

Tag 25 – Angelausflug und Abschiedsparty

Nachdem wir nach der Versteigerung noch mit den Fahrzeugen zum Blue Kitchen und zum Hotel fahren durften, ist heute die endgültige Abgabe bei der DBO. Unsere coolen Karren – trotzdem hält sich der Trennungsschmerz in Grenzen. (…schluchz…) Vorgestern haben wir…

mehr lesen

Tag 24 – Versteigerung der Boliden

Heute ist der große Tag – die Versteigerung der Rallye-Fahrzeuge!Nach der Poolparty am Vorabend ist es Vollstress, schon um 09:00 Uhr mit geputzten Autos zum Stadion zu starten. Vor allem, wenn das mit der Fahrzeugreinigung noch gar nicht erledigt ist…Der…

mehr lesen

Tag 22 – Ruhetag in Serrekunda

23. MÄRZ 2018 ABFAHRT – 11:00 UHR / ANKUNFT – 15:00 UHRTAGESETAPPE – 74 KM / GESAMT – 7.199 KM Zur Erläuterung: Eigentlich befinden wir uns nicht in Banjul, der Hauptstadt Gambias, sondern in der vorgelagerten Zentrumsregion Serrekunda.  Das Team…

mehr lesen

Tag 20 – Ruhetag in Saint Louis (Senegal)

Die Fahrzeuge dürfen entsprechend den senegalesischen Zollbestimmungen am Ruhetag nicht bewegt werden und so nehmen viele Rallyeteilnehmer Taxis in die Innenstadt. Nach magerem Frühstück fahren auch wir dorthin. Die Stadt teilt sich in einen slum-artigen Teil an der Küste mit…

mehr lesen