06.03.2018 – Tag 05 – Granada mit Alhambra bis San Roque

Die Alhambra ist die Stadtfestung Granadas und stammt noch in vielen Details aus maurischer Besetzung im 13. Jahrhundert. Sie gehört zum Weltkulturerbe. Für die Besichtigung stärken wir uns im, dem Hostel gegenüberliegenden Hotel. Dann machen wir uns im Nieselregen und bei kühlen 10 Grad auf den Weg zur Festung. Der Andrang ist überschaubar aber der Einlass begrenzt. Nach 45 Minuten haben wir unsere Tickets und starten die Tour um 12:15 Uhr. Etwas Sonne wäre schön gewesen, dafür riecht es an den kunstvoll geschnittenen Hecken ordentlich nach Katzenpisse!
Volker war schon zwei Mal hier und macht für uns den Fremdenführer. Die Anlage ist natürlich riesig und wir halten uns wenig mit Fakten auf, lustwandeln dafür staunend durch die ornamentreiche Architektur.

Kurz nach 15 Uhr starten wir zur 230 Kilometer kurzen Etappe nach San Roque, keine 20 Kilometer vor dem Fährhafen nach Afrika. Dort befindet sich der Campingplatz, auf dem sich viele Rallyeteams einfinden.
Klärchen sieht einige Auto-Schrottplätze am Straßenrand, setzt sich ab und macht sich auf die Suche nach einem Wischerarm. Schlumpf und Adler 1 fahren schon mal weiter, um schöne Stellplätze auf dem Campingplatz zu sichern.
100 Kilometer vor dem Ziel wird der Asphalt der Autobahn scheinbar immer rumpliger… Denkste! Der linke Hinterreifen bei Adler 1 fliegt plötzlich auseinander! Winne kann souverän auf den Standstreifen steuern. Der Schlumpf dreht an der nächsten Ausfahrt und ist 20 Minuten später wieder da: er hat das Ersatzrad an Bord!
Der Wechsel klappt dann schnell und reibungslos. Hilfsbereite, andere Rallye-Teams halten, können aber weiterfahren. Wir schließlich auch!

Klärchen nutzt Wartezeiten um Grillzeug für den Abend zu kaufen, ist dann aber nicht erfolgreich auf den Schrottplätzen und fährt wegen des Wischerarms direkt zu Mercedes Granada. Hier ist dieser nicht vorrätig, jedoch kann nach einem Telefonat das Teil in Malaga reserviert werden. Malaga ist nur ein kleiner Umweg aber die Zeit ist knapp, denn der Laden ist nur bis 19 Uhr geöffnet!
18:58 Uhr erreicht Klärchen den Shop und kann uns mit neuem Wischerarm folgen.

Wegen der Panne ist es schon dunkel am Campingplatz. Aber wir finden ein lauschiges Plätzchen für unsere Boliden – bei den anderen Teams.
Es beginnt zu nieseln und wir spannen unsere Plane zwischen den Sprintern auf. Eigentlich als Sonnenschutz für die Wüste eingeplant, macht sie sich als Regendach auch ganz praktisch. Als der Regen stärker wird, öffnen wir eine Flasche Tequila Reposado. Und plötzlich wird es voll beim Red Eagle Team! Ist es der Schnaps oder der Wetterschutz?
Die Holzkohle glüht schon und es wird eine prima Grillparty während der Regen auf die vielen Blechdächer niedergeht.

 

Warten in der Ticket-Schlange
previous arrow
next arrow
PlayPause
ArrowArrow
Slider

 

1 thought on “06.03.2018 – Tag 05 – Granada mit Alhambra bis San Roque

  1. Mit diesen Bildern wird`s noch schöner. —Alhambra– krass—sehr schön. Man o Mann wir fiebern mit. Kann die Spannung noch steigen? Wir werden sehen. Ein paar „Red Eagle“ Shirts waren auf dem Gruppenfoto „Fähre“ zu sehen. Wir bleiben „tuned“, weiterhin gute Reise, Gruß aus Berlin vom UMAP TEAM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.