Die Teams

Die roten Adler gehen mit drei Einzelteams an den Start!

Das heißt, wir planen und fahren gemeinsam, nur bei Fahrzeugbeschaffung und -vorbereitung ist mehr Eigeninitiative gefragt. Vom Start bis zum Ziel wollen wir uns positiv im Rallye-Tross positionieren, unter unserem Motto:

Wo wir sind ist vorne!


 

RED EAGLE TEAM  A+W


André Paetz  aus Wust, Baujahr 1970

Paetzi hat  das neue Team formiert und wieder die Teamleitung übernommen.
Er bringt seine reichen Erfahrungen aus der Rallyeteilnahme von 2015 mit.
Reiselust und Teamgeist sind seine Triebfedern!
Neben allgemeiner Planung und Öffentlichkeitsarbeit kümmert er sich um Anmeldungen, Flüge und Unterkünfte sowie die Teamkasse.
Über seine harte Hand bei der Teamführung versucht er mit seltsamem Humor hinweg zu täuschen.


Winfried Paetz  aus Börnicke, Baujahr 1941

Winne ist das älteste Teammitglied und Vater von Paetzi.
Als Landwirt, Kaufmann und Pensionär bringt er Vielseitigkeit und Lebenserfahrung mit.
Aufgrund seiner Ausgeglichenheit ist er der Ruhepol im Team.
Weiterhin hat er sich auf die Fahnen geschrieben, um das leibliche Wohl des Teams bemüht zu sein.


 

RED EAGLE TEAM  M+A


Mathias Zilske  aus Brandenburg an der Havel, Baujahr 1974

Matse

Matse, der Bastler und Improvisator, war noch nie in Afrika und muss daher schon mit hin!
Er hat eine Menge Erfahrung sich im nirgendwo auch unter schwierigen Bedingungen zu orientieren und zurechtzufinden.
Das und mehr wird er in die Gruppe einbringen.


Andreas Beckert  aus Brandenburg an der Havel, Baujahr 1980

Andreas ist Polizist – das bedeutet nicht, dass er nichts kann. Ganz im Gegenteil, man kennt ihn auch als Mr. EUROSUR. Das hängt mit seiner Arbeit zusammen, da er viel in Europa reisen darf, aber vor allem mit seinen Navigationskünsten. Wenn sich während der Rallye mal jemand verfahren sollte, kann er sich vertrauensvoll an Andreas wenden. Denn zufällig ist er auch noch als Handy-man bekannt und sein Handy ist nie weiter als ein Finger breit von ihm entfernt. Er freut sich, ein mitreißendes, unvergleichliches Rennen miterleben zu können.


 

RED EAGLE TEAM  V+C


Volker Stöhr  aus Bornim, Baujahr 1963

Volker

Volker, Schlosser und Kfz-Elektriker verstärkt das Team 2017. Mit seinem Bulli ist er langstreckenerprobt.
Er fliegt und fährt gern in warme Länder, um dort zu kiten, tauchen, biken und Abenteuer zu erleben.
Auch auf dem Quad und Motorrad fühlt er sich zu Hause. Fahrzeuge sind seine Leidenschaft.
Beruflich vermietet er Wohnmobile.


Christian Zimmer  aus Berlin, Baujahr 1965

Zimmi wechselt von der See in die Wüste. Als Regattasegler auf der Ostsee weiß er, was Team-Spirit bedeutet und bringt auch navigatorische Erfahrung mit.
Etwas Schraubererfahrung hat er auch, da er schon recht lange an 2- und 4-Rädern schraubt.
Afrika ist für ihn Neuland, aber Englisch und ein paar Brocken Französisch helfen bei der Kommunikation.
Der Umgang mit Computern fällt ihm leicht, da er ja aus der IT-Branche kommt